Schon während der Aufenthaltsdauer in unserer Einrichtung versuchen wir ganz individuell auf die berufliche Perspektive unserer Klienten zeitlich und inhaltlich einzugehen. Wir sind behilflich bei der Aus- und Weiterbildung, sowie Umschulunsmaßnahmen, dem Finden eines Praktikumplatzes oder eines festen Arbeitsverhältnisses. Die Landeshauptstadt Kiel bietet dabei eine große Angebotsvielfalt. Enge Zusammenarbeit mit der Beschäftigungsagentur "Neuland".

PC Schulung

In unserem PC Raum haben wir 8 Arbeitsplätze. Hier bieten wir unter Anleitung einer EDV Fachkraft, in diversen Anwendungsbereichen, wöchentlich stattfindende Schulungen an. Grund -und Fortgeschrittenenkurse in Word, Exel, Internetbenutzung u.ä., auch mit Erlangung einer entsprechenden Zertifizierung, sind Teil der Maßnahme.

Konzept der PC-Schulung

Durch den technischen Fortschritt setzt heutzutage fast jede Berufstätigkeit PC-Kenntnisse voraus, selbst in Handwerks- und Helfer-Berufen ist der Umgang mit dem PC und den einschlägigen Softwarepaketen eine Einstiegsvoraussetzung.

Alkoholkranke sind nach einer Therapie in aller Regel mittellos, die finanziellen staatlichen Beihilfen reichen lediglich zur Abdeckung der Grundbedürfnisse. Erforderliche Anschaffungen von PC- Equipment sowie Schulungen an kommerziellen Einrichtungen sind, aufgrund der finanziellen Hemmnisse, von den Betroffenen schlicht nicht finanzierbar.

Auf individuelle Bedürfnisse der Betroffenen, z.B. angepasste Lerntempi kann an bestehenden Einrichtungen kaum oder nicht eingegangen werden, was oft zum vorzeitigen Abbruch der Teilnahme mit entsprechenden schwerwiegenden finanziellen und gesundheitlichen Folgen wie z.B. einen Rückfall endet.
PC-KellerDer Deutsche Guttempler-Orden Distrikt Schleswig-Holstein e.V. und insbesondere die Kieler Guttempler haben sich zum Ziel dieses Projektes weit mehr gesetzt, als lediglich eine Freizeitbeschäftigung für trockene Alkoholiker zu bieten. Durch die Zusammenarbeit vieler langjährig ehrenamtlich tätiger Mitglieder und deren Fachkenntnis in den verschiedensten Bereichen hat der Betroffene die Sicherheit, mit all seinen Problemen zu jeder Zeit von kompetenten Helfern Unterstützung zu bekommen.
So dienen die Treffen zwar schwerpunktmäßig dazu, gemeinsam Wissen und Erfahrungen im Umgang mit dem PC zu sammeln, sie sollen aber keine Kurse mit linear vorgegebenem Lehrplan sein, sondern richten sich individuell nach Können und Bedürfnissen des Einzelnen.
Durch unser Konzept werden mit der Einbindung des sozialen Umfeldes stabilisierende Faktoren in die Therapie und Nachsorge eingebracht. Das heißt es geht über das reine Trocken werden hinaus hin zur zufriedenen Abstinenz.
Das preiswerte und teilweise auch kostenfreie Erwerben von PC-Kenntnissen und die damit verbundenen Erfolgserlebnisse ermöglichen dem Betroffenen das Wiedererlangen eines Selbstvertrauens, dass immer Voraussetzung ist für weitere Schritte wie z.B. Vorstellungsgespräche.