• Volljährige Männer und Frauen mit einer Suchterkrankung
  • Im Einzelfall auch Familien oder Teilfamilien
  • In erster Linie alkohol- und medikamentenabhängige Personen
  • In geringerer Anzahl spiel- und drogenabhängige Personen

      Nicht aufgenommen werden:

  • Personen, die in einem Drogen-Substitutionsprogramm sind
  • Pflegebedürftige Personen